Happy Holiday
rating  
Autor
Dädzy
Sprache
Deutsch
Genre
Reisen, Kurzgeschichten, Humor, Briefe & Tagebücher
Seitenanzahl:
51
ISBN
PDF: 978-3-03802-002-8
Leseprobe (kostenlos downloaden)
CHF 6.00
oder
Dädzy und seine Familie sind Schweizer, die im Ausland leben. Vor deren Umzug nach Hong Kong traten sie Ende 2002 eine mehrmonatige Weltreise an. Von allen wichtigen Stationen schrieben sie ihren Verwandten und Freunden einen Brief. Alle lasen diese Berichte und Kurzgeschichten mit den interessanten und witzigen Erzählungen mit Begeisterung. Nachdem sich die Familie Ende 2006 in Hong Kong niedergelassen hatte, fragten die Leute noch immer nach diesen Briefen. Dädzy, seine Frau und die beiden Söhne entschieden sich deshalb dazu, künftig am Jahresende ihren Verwandten und Freunden schriftlich zu berichten, wie die Familie sich eingerichtet hatte, wie sich ihr Alltag gestaltete und was im Laufe des Jahres an Merkwürdigem passiert war. Diese Briefe wurden im Laufe der Jahre zu einer schönen Tradition, die von Verwandten und Freunden sehr geschätzt wurden. Öfters wurden diese Mitteilungen auch weitergereicht. Aus diesem Grunde hat sich die Familie dazu entschlossen, diese zu veröffentlichen und damit einem grösseren Publikum zugänglich zu machen. Auslandschweizer, Vielreisende und insbesondere Leute, die nach Hong Kong oder Singapur reisen, können in diesen abenteuerlichen, interessanten und humorvollen Erzählungen Informationen, Rat und hin und wieder auch Trost finden.
Der Autor wurde am 11. März 1963 in Bern geboren und auf den Namen Andreas Walter getauft. Seine Kindheit verbrachte er in Ostermundigen, wo ihn alle Andi oder Ändu nannten, so wie das in Bern üblich ist. Zum Glueck wurde der Mittelname nie wirklich publik gemacht, denn sonst wäre er wie in Bern ebenfalls üblich "Walterli" genannt worden, was sofort eine Verwandtschaft mit dem Schweizer Nationalheld Wilhelm Tell nahegelegt hätte, dessen Sohn "Walterli" hiess. Im Reisepass wird unter der Rubrik Heimatort "Schangnau" angegeben. Schangnau hat nichts mit Schanghai zu tun denn es liegt im tiefsten Emmental und selbst die Einheimischen erzählen, dass an diesem Ort die Krähen vor Langeweile von den Bäumen fallen. Auch wenn der Heimatort heutzutage keine Bedeutung mehr hat, steht es einem Auslandschweizer gut an, wenn er von Schangnau kommt. Nach der Schule in Ostermundigen, der Ausbildung in Bern, dem Studium in Basel und beruflichen Stationen bei einer grossen Schweizer Bank in Bern, Basel, Zürich und Hong Kong ist Dätzy mit seiner Frau und den zwei Söhnen im Jahr 2008 in Singapur angekommen. Dort arbeitet er noch immer für die gleiche grosse Schweizer Bank - auch wenn sie nicht mehr ganz so gross ist - und schreibt ab und zu Briefe an Familie und Freunde in der ganzen Welt. Ein Auszug davon ist in der vorliegenden Kollektion "Happy Holiday! - Briefe einer Auslandschweizerfamilie" zusammengefasst.
Sie müssen angemeldet sein, um einen Kommentar hinzufügen zu können .
Warenkorb

Warenkorb ist leer

Newsletter